Titelbild - Mitglied der Gruppe "Stadtteileltern" - Tarmara Barichew
Logo - Regenbogenfarben, um Vielfalt zu illustrieren

Willkommen Vielfalt


Wir brauchen uns

FABIZ - die Kurzform von Familienzentrum Buxtehude

BUXTEHUDER TAGEBLATT


INITIATIVE


Buxtehuder Stadtteileltern starten mit neuen Projekten durch     


Mittwoch, 07.09.2022 , 09:00 Uhr


Von Anping Richter


Die Corona-Zeit war schwierig, aber lehrreich, sagen die Stadtteileltern vom FaBiz in Jetzt, wo sie sich wieder regelmäßig vor Ort treffen können, nimmt die preisgekrönte Initiative wieder Fahrt auf - und hat viel vor.






















„Mama, chill mal!“ Was dieser Satz bedeutet, wusste Tamara Barichev bis vor kurzem noch nicht einmal. Einige andere Stadtteileltern haben das wohl schon öfter gehört. Jedenfalls lächeln sie wissend, als sie das erzählt.


Erziehung, Familie, Bildung, das Erleben der Realität von Mehrheimischen und Einheimischen: All das sind Themen, über die sich die Stadtteileltern regelmäßig austauschen. Das Familienbildungszentrum (FaBiz) am Rotkäppchenweg, wo die Gruppe vor zehn Jahren entstand, ist bis heute ihr Treffpunkt. Mütter aus dem städtischen Rotkäppchen-Kindergarten, die aus vielen verschiedenen Herkunftsländern stammten, beschlossen damals, sich regelmäßig auszutauschen, um ihre Kinder für einen erfolgreichen Bildungsweg zu wappnen und ihre Mehrsprachigkeit zu fördern. Damals entstand das Motto der Gruppe, das bis heute gilt: „Willkommen, Vielfalt.“


In der Pandemie neue Wege für die Gemeinschaft gefunden


Das war auch Motto einer Plakatkampagne und ^lmischen Dokumentation, mit der die Stadtteileltern sich und ihre Arbeit 2014 vorstellten. Zu ihren erfolgreichen Projekten in den zehn Jahren gehören aber auch die multilinguale Kinderbibliothek im FaBiz, mehrsprachige Lesungen, Theateraufführungen beim Märchenfestival, ein Multimedia-Vortrag über Syrien und die Gründung eines Netzwerks für Vielfalt und Demokratie in Buxtehude.


Für ihre Arbeit wurden die Stadtteileltern vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem niedersächsischen Integrationspreis, dem des bundesweiten Bündnisses für Demokratie und Toleranz und dem Lions-Integrationspreis. In der Corona-Zeit mussten die Stadtteileltern neue Wege finden, ihre Gemeinschaft zu pflegen.


„Es war oft schwierig, aber wir haben in dieser Zeit auch viel gelernt“, sagt Stadtteilmutter Laila Al-Sayed. Lange trafen sie sich online, dann privat und auf Abstand. Die Auswirkungen von zwei Jahren Pandemie auf das Familienleben und die Kinder sind für sie auch heute ein wichtiges Thema.


Neue Projektideen für den Stadtteil


Die Atmosphäre ist vertraut, der Austausch offen - zum Beispiel über das Problem, wie Eltern es schaffen können, ihren Kindern einen vernünftigen Umgang mit Online-Spielen, Handy und Sozialen Medien zu vermitteln. Sirke Reese, Leiterin der Rotkäppchen-Kita, ist dabei und bringt die Perspektive der erfahrenen Pädagogin ein. „Die Lebenswelten haben sich in den letzten Jahren sehr verändert“, sagt sie. Umso wichtiger sei der Austausch untereinander.


Dazu haben die Stadtteileltern viele Projektideen: Der Ausbau des Rotkäppchen-Campus steht bevor, ein Gemeinschaftsgarten mit Hochbeeten könnte eines der kommenden Projekte sein. Auch kulturelle Abende mit verschiedenen Länderschwerpunkten sind angedacht.


Weil Dr. Dunja Sabra, die die Gruppe von Anfang an leitet, inzwischen beruflich sehr eingebunden ist, wollen die Stadtteileltern die Leitung der Gruppe jetzt auf mehr Schultern verteilen. In Zukunft wollen sie ein dreiköp^ges Leitungsteam bilden.


Dreiköpfiges Leitungsteam soll gewählt werden


Das soll gewählt werden - ganz demokratisch, am Dienstag, 4. Oktober, weshalb möglichst viele Stadtteileltern dabei sein sollten. Alle Interessierten, einheimische und mehrheimische, sind grundsätzlich jeden Dienstag ab 10 Uhr zum Schnuppern willkommen. Info und Kontakt: info@willkommen-vielfalt.de. *


Quelle: https://www.tageblatt.de/lokales/buxtehude_artikel,-buxtehuder-stadtteilelternstarten-mit-neuenprojektendurch-_arid,2624713.html


*     Anmerkung:  Die Mailadresse wurde aus Datenschutzgründen hier nicht auf der Website veröffentlicht.










Eine Initiative der Stadtteileltern im städtischen Familienbildungzentrum "Rotkäppchenweg"

In Kooperation mit der Hansestadt Buxtehude - Präventionsrat |

Impressum |Kontakt

Wir - die Stadtteileltern Buxtehude - verwenden Cookies aber keine Nutzererkennungssoftware

OK

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.